Icono Metal

DER SEKTOR METALL UND FORTGESCHRITTENE FERTIGUNG IN ASTURIEN


Der Metallsektor in Asturien steht für die Umsetzung von modernsten Technologien, neuen Produktionsverfahren, Sicherheitssystemen für den Arbeitsplatz und

Umweltmanagement. Auch der ständigen Weiterbildung der Mitarbeiter wird besondere Bedeutung beigemessen; dies schlägt sich in einem hohen Qualifikationsniveau nieder.


grosse asturische metallunternehmen

Grupo Daniel Alonso

GRUPO DANIEL ALONSO

Ein führendes Unternehmen in den Branchen erneuerbare Energien und Schwerkesselbau.

Neben weiteren Projekten erhielt die Gruppe den Zuschlag für eines der wichtigsten internationalen Windpark‑Projekte (Offshore), das im deutschen Gebiet der Ostsee durchgeführt wird.

Duro Felguera

DURO FELGUERA

Das Unternehmen ist auf die Ausführung von schlüsselfertigen Projekten für die Industrie, Energie– und Oil & Gas-Branchen spezialisiert. Zudem bietet es Dienstleistungen für die Industrie und fertigt Ausrüstungsgüter für die petrochemische Industrie und den Eisenbahnsektor.

DF hat die größten halb eingegrabenen Tanks (Bullets) der Welt für eine Gasspeicheranlage in Holland gebaut.

TSK

Dieser führende Konzern auf den Gebieten Engineering und Anlagenbau verfolgt eine solide internationale Expansionsstrategie und ist heute in der ganzen Welt vertreten.

Das Unternehmen erhielt im Rahmen einer internationalen Allianz den Zuschlag für den Bau des größten Solarparks im Mittleren Osten.

IMASA

IMASA

IMASA ist eines der wichtigsten spanischen Ingenieurunternehmen, das in der Entwicklung und Umsetzung von Projekten wie Zementfabriken, Anlagen für Handling und Verarbeitung von Mineralien, Koksofenbatterien, Speicheranlagen für petrochemische Erzeugnisse etc. tätig ist.

Besonders bedeutend ist die Beteiligung von IMASA am Bau der größten Zementfabrik Boliviens.

merkmale des sektors

Metallsektor in Asturias

Die Herstellung von Metallerzeugnissen ist neben der Stromerzeugung die bedeutendste Aktivität auf dem Gebiet der Fertigungsindustrie.

917

Anzahl der Unternehmen

25029

Arbeitsplätze

5174

Umsatz
(in Millionen €)

44

UMSATZ DER INDUSTRIE

65

BESCHÄFTIGUNG IM INDUSTRIESEKTOR

67

ASTURISCHE EXPORTE
Educación Metal

bildung

Die Universität Oviedo bietet neue, dem europäischen Hochschulraum angepasste Studiengänge mit Abschlüssen, die einen Großteil der Wissensgebiete abdecken. 30 % der über 22.000 immatrikulierten Studenten absolvieren technische Studiengänge.

Die Universität Oviedo verfügt über drei Campusse, an denen technische Studiengänge mit Bachelor- und Masterabschlüssen in verschiedenen Disziplinen (Industrieelektronik und Industrieautomatik, Bergbau und Energie, Elektrotechnik, Mechanik, Industrietechnologie etc.) angeboten werden.
Folgende Abschlüsse der Universität Oviedo sind im Zusammenhang mit dem Metallsektor und der Fortgeschrittenen Fertigung besonders hervorzuheben:

  • Internationaler Master in Mechatronik
  • Master in Automatisierungstechnik und Industrieinformatik
  • Master in Elektrotechnik

Die formale Berufsausbildung, bei der die theoretische Ausbildung mit Unternehmenspraktika kombiniert wird, ist ein weiterer Weg zur technischen Qualifikation der asturischen Arbeitskräfte. Gegenwärtig absolvieren über 17.000 Auszubildende eine solche Ausbildung, davon mehr als 35 % im technischen Bereich.

forschung & entwicklung

Technologiezentren, f&e&i-einrichtungen, cluster

DIE 50 WICHTIGSTEN METALLHERSTELLER IN ASTURIEN

ALCOA | ALEASTUR | ALEGRIA | APERSA | ARCELORMITTAL | ARMON | ASLA | ASTHOR | ASTURFEITO | ATOX | AUXNAVAL | AZSA | DANIMA | DAORJE | DELFIN TUBES | DURO FELGUERA | FERQUI | FLUOR | FUNDYSER | GONDAN | GRUPO AGALSA |GRUPO DANIEL ALONSO | HIASA | IDEAS EN METAL | IDESA | IMASA | IMSA | INDASA | INDUSLA | INMER | ISASTUR | ISOTRON | KINBAURI | KLK | MECALUX | MIVISA | MOREDA RIVIERE | OLMAR | PHB | PMG | SANTA BARBARA | SAMOA | TALLERES LLANEZA | THYSSENKRUPP | TRESA | TSK | VEROT | VETROTOOL | WINDAR | ZITRON

asterisco   Die Gesellschaft für die Förderung des Fürstentums Asturien im Ausland (Asturex) organisiert das Metallforum in Zusammenarbeit mit FEMETAL. Dort soll das Potential des Sektors in der Region aufgezeigt werden. An der Auflage 2015 nehmen mehr als 230 potentielle Kunden für die Unternehmen des Sektors teil, die aus über 50 verschiedenen Orten anreisen.

weiterbildung und arbeitskräfte

FEMETAL. VERBAND DER METALLUNTERNEHMEN UND VERWANDTEN UNTERNEHMEN DES FÜRSTENTUMS ASTURIEN

Verband des asturischen Metallsektors mit langer Unternehmenstradition.

FEMETAL spielt eine bedeutende Rolle in der Förderung des Sektors in der Region, ist Mitglied des spanischen Metallunternehmerverbandes (CONFEMETAL) und beteiligt sich an der Stiftung Metall Asturien.

STIFTUNG METALL

Stiftung für die Ausbildung, Qualifikation und Beschäftigung im Metallsektor.

Die Stiftung Metall Asturien verfügt über ein umfassendes Angebot zur ständigen Weiterbildung der asturischen Arbeitskräfte und bietet auf internationaler Ebene Beratung für die Schulung des Humankapitals im Sektor.

IAPRL. ASTURISCHES INSTITUT ZUR PRÄVENTION ZU RISIKEN AM ARBEITSPLATZ

Die Aufgabe des IAPRL ist die Durchführung von Maßnahmen zu Sicherheit, Umweltschutz und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz und hat das Ziel, die Ursachen der Risiken, die auf Grund der Arbeitsbedingungen bestehen, bereits bei der Entstehung zu beseitigen oder einzudämmen.

kurzüberblick über den sektor

EISEN- UND STAHLINDUSTRIE

Die asturische Stahlindustrie, vertreten durch das Unternehmen ArcelorMittal, genießt international einen hervorragenden Ruf. Das Unternehmen verfügt über das einzige integrale Stahlwerk Spaniens und stellt in Asturien flache (Warmbreitband, gebeizte, verzinkte und lackierte Bleche, Weißblech und Grobblech) und lange (Schienen und Walzdraht) Stahlerzeugnisse her.

Besonders hervorzuheben ist die Tatsache, dass ArcelorMittal in Asturien Schienen für Hochgeschwindigkeitszüge, Grobblech für den Schiffbau, die Offshore-Industrie und Ausrüstungsgüter fertigt. Zudem ist das Unternehmen der wichtigste spanische Zulieferer von Blechen für die Automobilindustrie und landesweit der einzige Hersteller von Weißblech für Lebensmittel- und Getränkeverpackungen.

Neben der Stahlerzeugung spielen in Asturien zudem die Aluminium- und Zinkindustrie eine wichtige Rolle.

ALCOA, Weltmarktführer in der Aluminiumherstellung, betreibt in Asturien ein Werk zur Erzeugung von Primäraluminium in Blöcken oder Knüppeln für ihre Einschmelzung oder Extrusion.

Asturiana de Zinc (Gruppe Glencore) fertigt in Asturien Blöcke aus elektrolytischem Zink und Zinklegierungen.

SCHIFFBAU

Der Schiffbau hat eine lange Tradition in Asturien, und die Industrie hat sich modernste Technologien zu eigen gemacht, um sich an die Marktanforderungen anzupassen und mit der starken internationalen Konkurrenz mitzuhalten. Die Werften Asturiens haben schon immer einen großen Anteil an den Aktivitäten der Branche in Spanien gehabt und nehmen führende Positionen auf dem nationalen und europäischen Markt ein.

ENGINEERING UND SCHLÜSSELFERTIGE PROJEKTE. AUSRÜSTUNGSGÜTER UND INDUSTRIELLE ZULIEFERER

In Asturien werden spezialisierte Ingenieurarbeiten in den Bereichen Entwicklung, Bau, Montage und Wartung von schlüsselfertigen Projekten durchgeführt; für besonders anspruchsvolle Sektoren können die Hersteller von Ausrüstungsgütern auch Aufträge nach Kundenvorgaben ausführen.

Zu den Abnehmerbranchen gehören die Stahlindustrie, der Chemie-, Petrochemie- und Energiesektor, die Industrie, Verteidigung, Oil & Gas, der Nuklear- und Umweltsektor etc.

Besonders hervorzuheben ist die Fertigung von Anlagen für die Offshore-Energieindustrie: Destilationskolonnen, Wärmeübertrager, Anlagen zur elektromagnetischen Trennung,

Druckgeräte, Axialventilatoren, selbsttragende Lager, Schmiergeräte und Pumpanlagen, Aufzüge, Rolltreppen und Fahrsteige, Fluggastbrücken, Öfen für die Glasindustrie, Umweltschutzvorrichtungen etc.

Ingenieurunternehmen und große Hersteller können in Asturien auf die Zusammenarbeit mit einer bedeutenden Anzahl von Zulieferern zählen, die auf Einschmelzung, Mechanisierung, Kesselbau, Schweißen, Wärme- und Oberflächenbehandlung, Montage und Wartung spezialisiert sind. Die Unternehmen sind daran gewöhnt, für verschiedene Sektoren und mit unterschiedlichen Qualitätsanforderungen zu arbeiten. Dadurch ist ihnen bewusst, wie wichtig Anpassungsfähigkeit und die Einhaltung von Lieferfristen sind.

Das Streben nach ständiger Verbesserung der Unternehmen des asturischen Metallsektors spiegelt sich in einer großen Zahl von Zertifizierungen wider: Qualitätsmanagementsysteme

(ISO9001), Umwelt (ISO14001 und EMAS), Prävention von Risiken am Arbeitsplatz (OHSAS 18000), EFQM, Innovation (UNE166000) oder Informationssicherheit (ISO27000).

WICHTIGE PRODUZENTEN

ARCELORMITTAL

Herstellung von 5 Millionen Tonnen Stahl in den asturischen Werken.

Das Unternehmen besitzt das einzige Grobblechwalzwerk Spaniens.

ASTURIANA DE ZINC

Produktion von 510.000 Tonnen elektrolytischem Zink mit einer Reinheit von 99,995 % unter Anwendung eigener Fertigungstechnologien.

Das Werk in Asturien ist das größte Werk für elektrolytischen Zink der Welt; darüber hinaus sind dort die Betriebskosten ausgesprochen niedrig.

ALCOA

Herstellung von 145.000 Tonnen Primäraluminium für die Einschmelzung und Extrusion.

EINZIGARTIGE PROJEKTE IN ASTURIEN

ARCELORMITTAL

Produktion von 459 Kilometern Schiene für den Hochgeschwindigkeitszug Medina-Mekka.

ASTURFEITO

Herstellung der Struktur sowie Einbau des Antriebs und der Steuerung von 25 ALMA-Antennen (Atacama Large Milimeter Array). Weltweit größtes astronomisches Forschungsprojekt auf der Erde.

IDESA

Fertigung des Unterbaus des Kryostats, der in Zukunft den Versuchs-Fusionsreaktor JT‑60 SA (Japan) beherbergen soll, ein Ableger des großen internationalen Projekts ITER.

GONDAN

Bau des ersten Schiffs der Welt mit vereinheitlichter Kommandobrücke, STRIL LUNA, das für die Unterstützung von Bohrinseln bestimmt ist.

Bau des Luxuskreuzfahrtschiffes SEA CLOUD II (Kiellänge 117 m).

erfolgsgeschichten

ArcelorMittal ist der weltweit größte Stahlerzeuger und besitzt in Asturien das einzige Stahlwerk Spaniens, in dem der gesamte Herstellungsprozess zur Stahlerzeugung ablaufen kann.

ArcelorMittal stellt in Asturien 5 Millionen Tonnen Stahl her, was jedes Jahr etwa ein Viertel des in Spanien produzierten Stahls ausmacht.

In Asturien betreibt das Unternehmen ein renommiertes F&E&I-Zentrum.

Gregory Ludkovsky, Vizepräsident von ArcelorMittal: „Auf Grund der intellektuellen Fähigkeiten und der Berufsethik in der Region ist Asturien ohne jeden Zweifel in der Lage, den besten technologischen F&E-Arbeiten ein Zuhause zu bieten.“

ArcelorMittal

Der Konzern thyssenkrupp ist mit folgenden Unternehmen in Asturien vertreten:

  • thyssenkrupp Norte: Weltweit führendes Unternehmen in der Herstellung von Rolltreppen und Fahrsteigen.
  • thyssenkrupp Airport Systems: Herstellung von Fluggastbrücken.
  • thyssenkrupp Elevator Innovation Center: das weltweit führende Innovationszentrum des Unternehmens.

In Asturien wurde im Rahmen des wegweisenden Projekts MULTI das erste Modell des wegweisenden Projekts MULTI entwickelt und und der Welt präsentiert: der erste kabellose Aufzug der Welt

Führendes Unternehmen in der Sinterherstellung von Komponenten und Systemen für Fahrzeug-Schaltgetriebe.

PMG verfügt über modernste Technologien und hat seine F&E‑Abteilung in Asturien gestärkt. Zu seinen Kunden zählen so gut wie alle wichtigen Automobilhersteller.

PMG Asturias wurde mit dem Preis „General Motors Supplier Quality Excellence Award“ für die hervorragende Qualität seiner Produkte ausgezeichnet.